Solarstrom Camping: Mobile Stromversorger

Solarstrom

Elektronische Geräte während des Camping-, Trekking oder Bootsurlaubs mittels Sonnenkraft mit Strom zu versorgen gewinnt dank mobiler Stromversorgung stets an Beliebtheit.

Auf den wachsenden Bedarf mobiler Stromerzeuger haben viele Hersteller reagiert und eine Vielzahl an solarbetriebenen Kleinanlagen entwickelt, die mehr können, als nur Licht zu erzeugen.

Im folgenden Beitrag möchten wir Ihnen neben unseren Solarkoffern, unterschiedliche Arten der solarbetriebenen Stromerzeugung beim Camping & Co. vorstellen


Vorteile durch mobilen Solarstrom

Ob für Kocher, Kühlgeräte, Solarduschen, Ladegeräte oder andere elektronischen Güter, die für Outdooraktivitäten benötigt werden: Der Vorteil der Stromerzeugung mit Sonnenenergie liegt im leichten Aufbau, den geringen Betriebs- und Wartungskosten, der Unabhängigkeit herkömmlicher Stromquellen und natürlich in der umweltschonenden Art der Stromerzeugung. Mobiler Solarstrom macht den Nutzer im Urlaub unabhängig von stationären Stromquellen, sodass dadurch auch in der freien Natur der Komfort zivileren Lebens genutzt werden kann.

Mobile Stromversorger – So funktionieren sie

Bei den mobilen Stromversorgern handelt es sich meist um faltbare, kleine Solarmodule, die am Zelt, Baum, Boot oder Rucksack angehängt werden. Die Photovoltaik-Zellen sind dabei als dünne Schicht in Kunststoffelemente integriert. Dadurch sind sie sehr leicht und unzerbrechlich, was insbesondere im Outdoorbereich wichtig ist.

Weitere nützliche Solargeräte für den Outdoorbereich

Wer auch während des Urlaubs im Freien nicht auf den Luxus der Körperpflege Wasser verzichten möchte, für den eignet sich eine Campingdusche. Diese gibt es nunmehr in den unterschiedlichsten Arten. Am interessantesten sind aber wohl solarbetriebene Campingduschen, die das Kaltwasser im von den Sonnenstrahlen erwärmten Wasserbehälter erhitzen und auf diese Weise ein wohltemperiertes Duschen im Außenbereich ermöglichen. Je nach Größe des Wasserbehälters ist meist schon in wenigen Stunden verfügbar.

Interessant sind zudem mobile Solarladegeräte, die zum Aufladen von Smartphones, Laptops, Tablet-PCs und Handys genutzt werden können. Diese bestehen in der Regel aus leichten, faltbaren Solarpanelen, die ganz einfach am Rucksack oder Fahrradgepäckträger montiert werden können. Besonders im Zeitalter der sich schnell entladenden Akkus bei Smartphones sind mobile Solarladegeräte sinnvolle Begleiter, die gerade in Notsituationen wichtig sind.

Darüber hinaus gibt es Solar-Insektenfallen, die stechwütige Insekten fernhalten und das Schlafen in der freien Natur angenehmer machen sollen. Hier wird dank des Solarmoduls und einer LED-Leuchte das Tageslicht simuliert, sodass die Insekten in die tödliche Falle gelockt werden. Die Solar-Insektenfalle kann dabei aufgestellt oder z. B. an einem Baum aufgehängt werden.

Fazit

Mobile Stromversorger für den Outdoorbereich gibt es mittlerweile in vielen Variationen und sollen den Wander-, Tracking-, oder Campingurlaub nicht nur angenehmer, sondern auch sicherer machen. Wichtige elektronische Geräte können unabhängig von stationären Stromquellen genutzt werden und eine umweltschonende Stromerzeugung sowie die leichte Handhabung sprechen zusätzlich für die mobilen Stromerzeuger.

Solarstrom Camping: Mobile Stromversorger
Bewerten Sie diese Seite